Warum sollte ich in meinem Projekt eine Gender-Perspektive integrieren und durchgängig berücksichtigen?

Bei der Evaluation und Bewertung der eingereichten Projektvorschläge werden alle Bewertungskriterien (Relevanz, Qualität und Auswirkungen) unter dem Aspekt der Gleichstellung der Geschlechter betrachtet. D.h. wenn Sie geschlechterspezifische Aspekte bei der Konzeption und Durchführung Ihres Projekts berücksichtigen, wirkt sich dies direkt auf die Bewertung, sprich die Höhe der Punktzahl aus, die Ihr Antrag erhält, bzw. erhöht es die Qualität Ihres Antrags. Zudem trägt die EU-Förderung mittels der durchgängigen Berücksichtigung der Geschlechterperspektive dazu bei, dass alle, die an Ihrem Projekt beteiligt sind, in ihrer ganzen Vielfalt ohne Diskriminierung profitieren. Die Europäische Kommission ermutigt Sie daher, geschlechtsspezifische Unterschiede bei der Ausarbeitung jedes Abschnitts Ihres Projektvorschlags (Bedarfsanalyse, Zielgruppe, Risiken, Auswirkungen, Kommunikation usw.) zu berücksichtigen.