Zielsetzung

Schutz und Förderung des Rechts auf Schutz persönlicher Daten

Förderkriterien

Europäische Datenschutzbehörden sind antragsberechtigt. Um förderfähig zu sein, müssen Zuschussanträge alle folgenden Kriterien erfüllen:

a) Antragsteller müssen nationale Datenschutzbehörden im Sinne von Artikel 51 der Verordnung (EU) 2016/679 sein. Partner müssen öffentliche Einrichtungen oder private Organisationen sein, die ordnungsgemäß in einem der am Programm teilnehmenden Länder niedergelassen sind

(b) das Projekt kann entweder national oder transnational sein

(c) an dem Antrag können eine oder mehrere Organisationen beteiligt sein (Antragsteller und Partner)

d) Der beantragte EU-Zuschuss darf 75 000 EUR nicht unterschreiten

Förderprioritäten

Seit dem Antrag der DSGVO am 25. Mai 2018 arbeitet die Kommission mit den Datenschutzbehörden und Interessengruppen des EWR zusammen, um den sich entwickelnden Kontext und die Bedürfnisse der verschiedenen beteiligten Akteure zu bewerten.


Aufbauend auf den Erfahrungen aus den Aufforderungen zur Einreichung von Projektvorschlägen in den Jahren 2017, 2019 und 2020 sollten Maßnahmen im Rahmen dieser Priorität darauf abzielen, die nationalen Datenschutz-Behörden weiter dabei zu unterstützen, die Umsetzung der DSGVO-Verpflichtungen durch kleine und mittlere Unternehmen zu erleichtern und die Öffentlichkeit für die DSGVO zu sensibilisieren.

Geförderte Aktivitäten

Unterstützung der nationalen Datenschutzbehörden bei der Kontaktaufnahme mit Unternehmen und der Öffentlichkeit durch:

• Unterstützung von Aktivitäten der nationalen Datenschutzbehörden zur Erleichterung der Umsetzung der DSGVO-Verpflichtungen durch kleine und mittlere Unternehmen; diese Aktivitäten können insbesondere die Bereitstellung praktischer Anleitungen, Vorlagen und digitaler Tools für kleine und mittlere Unternehmen umfassen, die in anderen Mitgliedstaaten repliziert werden können.

• Unterstützung von Aktivitäten der Datenschutzbehörden zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die DSGVO.

Erwartete Resultate

1. Weiterentwicklung praktischer Leitlinien, Vorlagen und digitaler Tools zur Erleichterung der Umsetzung der DSGVO-Verpflichtungen durch kleine und mittlere Unternehmen

2. Sensibilisierung der Öffentlichkeit für den Datenschutz

Zeitplan

Antragsbeginn

06. Mai 2021

Antragsfrist

09. September 2021
17:00 Uhr (CET)
Noch 5 Wochen

Evaluation

VonSeptember 2021
BisJanuar 2022

Ergebnisse der Evaluation

VonJanuar 2022
BisFebruar 2022

Vertrags­unterzeichnung

VonMärz 2022
BisMai 2022

Quelle

Die Originalfassung dieses Aufrufes finden Sie auf der Internetseite der Europäischen Union.

Zum Aufruf

Sie haben Fragen?

Kontaktstelle CERV Deutschland
Weberstr. 59a
D - 53113 Bonn

Telefon +49 - (0)228 - 201 67 - 21
+49 - (0)228 - 201 67 - 32
Fax +49 - (0)228 - 201 67 - 33
E-Mail